Die richtige Wahl treffen - mit Expertenrat

Ablaufsysteme

 

Duschrinne, Boden- oder Wandablauf?

Nicht nur bei Material, Farbe und Form des bodenebenen Duschbereichs kann man zwischen zahlreichen Varianten wählen, auch für die Entwässerung der Duschfläche bietet der Fachhandel viele Möglichkeiten. Wichtig ist, sich von einem kompetenten Experten beraten zu lassen: Denn wer sich beispielsweise für eine Schwalldusche entscheidet, der muss auch ein geeignetes Abflusssystem im Boden installieren, das mit der Wassermenge nicht überfordert ist. Markenhersteller bieten heute ästhetische und sichere Entwässerungssysteme an, die das Duschwasser zuverlässig ableiten – ob über eine Duschrinne, den klassischen Boden- oder den modernen Wandablauf.

Der Klassiker: Bodenablauf

Viele bodenebene Duschen besitzen einen Ablauf, der in die Duschfläche integriert ist. Er kann sowohl mittig als auch seitlich installiert sein. Bei Duschflächen aus Stahl-Email oder Acryl ist das benötigte Gefälle bereits integriert. Sie werden häufig mit einem perfekt abgestimmten Ablaufsystem angeboten. Bei einem solchen Komplettpaket wird sichergestellt, dass die vorgeschriebenen Normen wie beispielsweise Gefälle und Ablaufhöhe eingehalten werden. So werden Überschwemmungen ausgeschlossen, die bei zu geringem Gefälle der Duschfläche entstehen können, und Geruchsbelästigungen vermieden, die durch nicht vorschriftsmäßige Entwässerungssysteme hervorgerufen werden. Bei einer gefliesten Duschfläche muss der Installateur Gefälle und Aufbauhöhe selbst justieren – die Qualität des Ergebnisses hängt dann vom Können des Fachmanns ab.

Die Schmale: Duschrinne

Ablaufrinnen sind auch unter dem Begriff Linienentwässerung bekannt. Sie kommen bei gefliesten bodenebenen Duschen zum Einsatz und können raum- und wandseitig sowie direkt in der Duschfläche installiert werden. Die Entwässerung verläuft horizontal oder vertikal in die Wand bzw. den Boden. Duschrinnen punkten durch eine zurückhaltende Optik, sind aber oft den Wassermengen nicht gewachsen, die aus der Dusche strömen – gerade, wenn das Gefälle der Duschfläche nicht optimal angelegt wurde. Daher empfiehlt sich eine Ablaufmenge oberhalb der geforderten Norm.

Der Ästhetische: Wandablauf

Der Wandablauf ist derzeit die modernste Entwässerungsvariante für bodenebene Duschflächen: Er wird dezent installiert und mit einer unauffälligen Blende oder mit Wandfliesen überdeckt. Eine bodenebene Duschfläche mit Wandablauf bietet ein Maximum an Ästhetik und Funktionalität für das Bad. Kein Ablauf unterbricht den Nassbereich – und daher kann dieser noch harmonischer als bei anderen Lösungen mit dem Bodenbelag verschmelzen. Außerdem garantiert die Standfläche ohne Ablauf eine größere Bewegungsfreiheit beim Duschen und ist so auch für Rollatoren, Rollstühle oder Duschhocker optimal geeignet. Einige Markenhersteller bieten bodenebene Duschflächen beispielsweise aus Stahl-Email im Paket mit einem integrierten Wandablauf an. So stimmt nicht nur die Optik, sondern auch die Einbausicherheit!