Hygiene

Tipps vom Experten


Bodenebene Duschen aus Stahl-Email:

Top im Hygienevergleich

Hygiene ist im Alltag unabdingbar – auch im eigenen Haushalt sollte man Schmutz und Bakterien den Kampf ansagen, um nicht dauerhaft krank zu werden. Grundsätzlich empfehlen sich daher Materialien, die leicht zu reinigen und besonders hygienisch sind.

Fliesenfugen unhygienisch

Der Hygiene-Experte Dr. Klaus-Dieter Zastrow, Arzt für Hygiene und Umweltmedizin, bestätigt in einem Gutachten, dass fugenfreie Duschflächen aus Stahl-Email klare Vorteile gegenüber Fliesenduschen besitzen. Die emaillierte Duschfläche ließ sich im Rahmen seines Tests schnell, einfach und ohne Anstrengung rückstandsfrei reinigen, heißt es im Prüfbericht von Dr. Zastrow.

Erhöhter Reinigungsaufwand

Fliesen ließen sich demgegenüber nur mit erhöhtem Aufwand reinigen, da in die Säuberung der Fugen vergleichsweise mehr Zeit investiert werden musste. Denn in den Fugen einer gefliesten Dusche können sich Schmutz und Bakterien leichter festsetzen als auf glatten Oberflächen. Dadurch sind Fliesenduschen schwerer zu reinigen als fugenfreie emaillierte Duschflächen – und was schwer zu reinigen ist, wird im Laufe der Zeit auch unhygienisch. Besonders ärgerlich: Aggressive Reinigungsmittel bringen hier mehr Schaden als Nutzen. Denn Fliesenfugen können bei häufiger Reinigung mit handelsüblichen Desinfektionsmitteln oder chemischen Reinigern brüchig und porös werden – und für unerwünschte Durchfeuchtungsschäden sorgen.

Experte empfiehlt emaillierte Duschfläche

Eine bodengleiche Dusche aus Stahl-Email erfüllt laut dem Prüfbericht von Dr. med. Klaus-Dieter Zastrow die Anforderungen der Krankenhaushygiene und Infektionsprävention in vollem Umfang. Fazit: Was die strengen Vorgaben eines Krankenhauses erfüllt, ist unter hygienischen Gesichtspunkten auch für das Badezimmer die erste Wahl.